Aktuelles

Der Himmel steht uns offen

Liebe Brüder und Schwestern,

der August könnte liturgisch als Monat des geöffneten Himmels beschrieben werden: Gleich am Anfang feiern wir das Fest Verklärung des Herrn (6. August). Auf dem Weg nach Jerusalem, direkt vor seiner Passion, wird auf dem Berg Tabor Jesu Herrlichkeit offenbar: „Während er betete, veränderte sich das Aussehen seines Gesichtes und sein Gewand wurde leuchtend weiß.“ „Da erscholl eine Stimme… : Dieser ist mein auserwählter Sohn, auf ihn sollt ihr hören.“ (Lk 9, 22+35.)
Im Zentrum des Monats steht dann am 15. August mit dem Hochfest der Aufnahme Mariens in den Himmel nicht nur das Wissen, dass Maria mit Leib und Seele in den Himmel aufgenommen wurde und nun bei Gott für uns eintritt, sondern auch unsere Hoffnung, mit Leib und Seele in den Himmel aufgenommen zu werden. Daher betet die Kirche an diesem Tag: „Gib, dass wir auf dieses Zeichen der Hoffnung und des Trostes schauen und auf dem Weg bleiben, der hinführt zu deiner Herrlichkeit.“ (Tagesgebet von Maria Himmelfahrt.)
Und schließlich hören wir am 24. August, dem Fest unseres Stadtpatrons, des heiligen Bartholomäus, der uns im Johannesevangelium unter dem Namen Natanaël begegnet, die Verheißung Jesu: „Amen, amen, ich sage euch: Ihr werdet den Himmel geöffnet und die Engel Gottes auf- und niedersteigen sehen über dem Menschensohn.“ (Joh 1, 51) Das Bild erinnert an die Jakobsleiter, auf der der Patriarch Jakob in einer Vision Engel auf- und niedersteigen sieht (vgl. Gen 28,12): Zeichen dafür, dass Gott selbst die Trennung zwischen Himmel und Erde, zwischen ihm und den Menschen überwindet.
Diese Vision ist in Jesus, dem auserwählten Sohn erfüllt. Er selbst ist die lebendige und lebensspendende Verbindung zwischen Gott und den Menschen. Der Himmel ist in Christus geöffnet. Er hat uns den Zugang zum Vater erschlossen, wo wir – wie Maria – die Vollendung unseres Daseins finden sollen, indem wir auf Christus hören, indem wir ihm folgen.

Ihnen und allen, die Ihnen am Herzen liegen, wünsche ich einen gesegneten August
Ihr
P. Jörg Weinbach OT
            (Kirchenrektor)

___________________________________________

Aktuell – Geänderte Gottesdienstzeit!!!
Wegen der Bauarbeiten feiern wir die Messe am Donnerstagmorgen ab sofort um 9.00 Uhr.

___________________________________________

Regeln zum Infektionsschutz
Nachdem sich die Coronalage weiter entspannt hat, gibt es neue Regeln der Diözese zum Infektionsschutz.

Zugangsbeschränkungen
Es gibt keine Zugangsbeschränkungen mehr.

Maskenpflicht
Das Trageneine Maske (OP-Maske oder FFP2) wird empfohlen, wenn ein Abstand von mindestens 1,5m eingehalten wird.

Anmeldung:
Es ist keine Anmeldung mehr nötig.

Kommunionspendung:
Vor der Kommunionspendung hat der Priester sich die Hände zu desinfizieren.

___________________________________________

Ministranten gesucht
Für die feierliche Gestaltung unserer Gottesdienste sind Ministranten unerlässlich. Wenn Sie daher Kinder, Jugendliche oder junge Erwachsene kennen, die Interesse haben, sich als Ministranten in der Liturgie zu engagieren, oder dies selber tun möchten, melden Sie sich einfach bzw. stellen Sie einen Kontakt zu uns her.

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung.

___________________________________________

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag bis Samstag: 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr
sowie vor und nach den Gottesdiensten.
Änderungen vorbehalten.
An Sonn- und Feiertagen ist derzeit keine Besichtigung möglich!!!

Print Friendly, PDF & Email